19 Januar

Leinöl mit Quark + Brennnesselsamen

geschrieben von 
Ein gesundes Frühstück Ein gesundes Frühstück M.Sachs

 Leinöl, Quark und Brennnesselsamen... eine gute Verbindung

 Eiweissreich und jede Menge Omega 3 Fettsäuren.

Der berühmte, griechische Arzt der Antike, Hippokrates (geb. 460 v. Chr.) empfahl damals bereits im Altertum die Einnahme von Leinöl bei Bauchweh und Durchfall. Auch Hildegard von Bingen und Paracelsus wußte um die Wirkung. Mittlerweile weiß man, warum Leinöl so gesund ist: Leinöl schützt das Herz, senkt den Cholesterinspiegel, lindert Entzündungen und wirkt sogar vorbeugend gegen Depression.  

Lein eine alte Heilpflanze

Mit Recht wurde 2005 Lein zur Heilpflanze des Jahres gekürt. Die Deutsche Herzstiftung, DGE, Dr. J. Budwig und zahlreiche andere Ernährungswissenschaftler weissen seit langem darauf hin, dass ein hoher Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren in der Ernährung das Risiko für Herzkrankheiten senken kann. Eine Einnahme von Leinöl nach dem Essen kann "Blutzuckerspitzen" senken. Die wichtigsten gesunden Fette sind die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Diese wertvollen Fettsäuren sollten in einem ausgewogenem Verhältnis zueinander stehen. Der Körper benöitigt diese Fette für den Stoffwechsel und die Elastizität jeder einzelnen Zellmembran. Das Besondere am Leinöl ist, das es ein sehr günstiges Mischungsverhältnis dieser beiden Fettsäuren und außergewöhnlich viel von der Omega-3-Variante Alpha-Linolensäure enthält. Auch enthält Leinöl sogenannte Lignane (Phytohormone, die dem menschlichen Hormonhaushalt ähneln) und sanft, regulierend und ausgleichend in den Hormonhaushalt einwirken können.

------> Hier finden Sie die Pflanzenbeschreibung.

Leinöl mit Quark und dazu die gesunden Inhaltsstoffen der Brennnesselsamen, weiterhin noch Obst und frisch geflockte Haferflocken. Das ist eine schmackhafte und gesunde  Kombination und ein tolles, langanhaltendes und sättigendes Frühstück.

Mein Lieblingsrezept:

Zutaten:

2 EL Bio Leinöl

1/2 Becher Magerquark

2 EL Haferflocken

1 bis 2 EL Brennnesselsamen

4- 5 EL Milch (Soja, Hafer, Mandelmilch )

Obst z.B. Banane

Nüse/Mandeln (wer mag)

 Zubereitung:

Den Magerquark, das Leinöl, die Milch und die  Brennnesselsamen mit einer Gabel verquirlen. Das Obst klein schneiden und zusammen mit den Haferflocken und (wer mag Nüsse, Mandeln, Rosinen) oben drauf geben.

Das Rezept lässt sich immer wieder variantenreich abwandeln. Man kann verschiedene Obstsorten, Nüsse und Getreideflocken verwenden und noch weitere antientzündliche, natürliche Lebensmittel und Gewürze wie z.B. Kurkuma (+ einer Prise schw. Pfeffer), oder Hagebuttenpulver mit untermengen, oder geschrotete Leinsamen u.v.m. als Topic oben drauf geben.

Das obige Rezept und weitere Rezepte mit Brennnessel und Brennnesselsamen finden Sie auch in meinem kleinen Rezeptbüchlein

Weitere Frühstücks-Ideen finden Sie in meiner Wildkräuterküche unter der Rubrik --> Frühstück

.............................

Auch die ErnährungsDocs  empfehlen Brennnesselsamen:

Neuerdings sind die gesunden Brennnesselsamen auch eine Empfehlung bei den ErnährungsDocs  :-)  So empfehlen Sie in ihrer gestrigen Fernsehsendung vom 22. Januar 2018 "Brennnesselsamen sowie Brennnessel- und Schachtelhalmtee bei Arthrose + Rheuma"  .....


Merken

Merken

Gelesen 1119 mal
Artikel bewerten
(50 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.