Getränke (6)

Schokolade macht glücklich

Dunkle Schokolade, Bitterschokolade, Heiße Schokolade, Weiße Schokolade, Pralinen, Schokoladen-Topic, Schokobohnen, Schokoriegel..... lauter Köstlichkeiten und noch viel mehr entsteht aus der Kakaobohne........Die Kakobohne ist der Rohstoff für die Schokoladenproduktion. Ein gesundes Naturprodukt.

Den gesundheitlichen Aspekt erhält man, wenn man auf das unbehandelte Ursprungsprodukt zurückgreift, oder auf dunkle Schokolade. Hier ist die Empfehlung nicht mehr als 1 Riegel einer dunklen Tafel Schokolade zu essen, da hierin Fett und Zucker enthalten ist.
Die Kakaobohne an sich enthält neben Mineralien wie z.B. Eisen, Calcium und Magnesium. Gerade der rohe Kakao und die dunkle Schokolade  enthält antioxidative Flavonoide (Polyphenole) und soll somit auch gut für die Gefäße, Blutdrucksenkend und entzündungshemmend sein. In Kakaobohnen ist viel von der Aminosäure Tryptophan enthalten, eine Vorstufe von Serotonin. Serotonin gilt als Stimmungsaufheller. Ein Mangel an L-Tryptophan kann zu Müdigkeit und Schlafstörungen, Depressionen und Stimmungsschwankungen führen. So ist es auch ideal, eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eine heiße Schokolade  zu trinken, um besser zu schlafen.  So erhält man ein ganz natürliches Schlafmittel.

Die ganze Kakaobohne kann verwertet werden! So kann man die Schale z.B. als Tee  (Kakaoschalente) aufbrühen, oder die zerkleinerten Bohnen (Bruch) als Topic zum Müsli geben und das gemahlene Pulver für eine heiße, leckere Schokolade verwenden. Auch zum Backen lassen sie die zermahlenen Bohnen wie herkömmlicher Kakao verwenden.

Um die Schale von den Bohnen zu entfernen, kann man die Bohne zwischen Zeigefinger und Daumen hin und her switchen, oder wie eine Erdnuss leicht aufbrechen,  oder aber man nimmt einen Mörser.

Tipp: Falls man mal Heißhunger auf Süßes hat, kann man die kleinen Bohnen schälen und einfach so wegnaschen, durch die enthaltenen Bitterstoffe verfliegt die Naschlust relativ schnell.

Für die kalte Jahreszeit:

Heiße Schokolade:

Für die heiße Schokolade habe ich die geschälten und gemahlenen Kakaobohnen mit Carobpulver gemischt und mit heißem Wasser aufgebrüht. Eine Zuckerzugabe ist nicht nötig ! Wer mag kann etwas Sahne, oder weitere Gewürze wie Ingwer, Kardamom, Chili, Zimt u.v.m. hinzufügen.

Kakaoschalentee:

Kakaoschalen (Inhaltsstoff Theobromin)** findet man als Bestandteil bereits fertiger Teemischungen z.B. im Rotbusch- oder Yogi-Tee.  Verfeinert mit Zimt, Kardamom, Vanille, oder wer mag mit Honig oder Sahne, kann man so sich ein leckeres Getränk zaubern.

So geht`s: Halben Liter kaltes Wasser in einem Topf geben und ca. zwei Esslöffel Kakaoschalen hinzugeben kurz aufkochen lassen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.  Wenn die Schalen geköchelt haben, gibt man eine Zimtstange, oder einen 1/2 TL Zylon-Zimt, etwas Karadamom und Vanille hinzu. Den Tee lässt man zehn Minuten lang ziehen. Durch ein Sieb kann der Tee nun abgeseit werden. Anschließend kann er mit Honig gesüßt  und nach Bedarf mit Sahne oder Milch verfeinert werden, oder man trinkt ihn einfach pur ohne alles.

** Theobromin wirkt ähnlich wie Coffein ist aber nur leicht anregend. Theobromin kann weiterhin diuretisch (zur Harnsteigerung) eingesetzt werden.

Vorsicht Orange ;-)....das bringt Laune bei grauem Regenwetter

meine fruchtig-würzige © Hagebutten-Curcuma-Paste   :-) Mit weiteren Zutaten gespickt, kann man die Paste  vielseitig in Speisen und Getränken einsetzen.

Zum Beispiel in Quark, oder Joghurt,  dazu noch etwas Obst

 

 

 ...oder in Tee und andere Getränke

 

 

Merken

Stoffwechsel anregen mit Apfelessig und Ingwer
Als Konservierungsmittel, Heilmittel, Stärkungsmittel, zur Haut- und Haarpflege u.v.m. ist Apfelessig als ein gesundes Naturprodukt gut bekannt. Auch Hildegard von Bingen schrieb dem Apfelessig gute und heilende Eigenschaften zu. Innerlich eingenommen punktet er mit seinen vitamin- und mineralreichen Inhaltsstoffen, der Förderung von gesunden Darmbakterien und dem langsamen Blutzuckeranstieg nach kohlehydratreichem Essen. Zusammen mit Ingwer ist ein Mix aus Apfelessig, Kräutertee und Ingwer ein gesundes immunstärkendes, stoffwechselanregendes Getränk.

Um nach den Weihnachtsfeiertagen einige Pfunde zum Purzeln zu bringen, kann der Apfelessig-Ingwer-Trunk zusammen mit Sport beim Abnehmen hilfreich sein. Als Turbo-Booster für den Stoffwechsel habe ich Bio-Apfelessig, Ingwer, Zitrone, Zimt und einen  Kräuter-Tee zusammen gemischt. Auch eine Prise Kurkuma und schwarzer Pfeffer passt gut in das Getränk, um Fettpölsterchen zum Schmelzen zu bringen.

In diesem Sinne wünsche ich ein glückliches und gesundes neues Jahr !

Curcuma punktet mit zahlreichen gesundheitlichen Wirkungen und gilt als Turbo-Booster für die Fettverbrennung

 Zutaten:

Hochleistungs-Mixer

1 Birne

1 bis 2 klein, geschnittene Stückchen von einer Bio-Curcuma (1 Tag vorher in Wasser eingeweicht, oder 1/2 TL Bio-Pulver)

Prise Schwarzer Pfeffer

Prise Brennnesselsamen

1/2 Avocado

Mandelmilch

> Weitere Rezepte für die Zubereitung von Smoothies finden Sie unter: Wildkräuterküche / Smoothies

 

„Goldene Milch“

Die goldene Milch ist ein vielseitiges Heilmittel aus der ayurvedischen Lehre. Dieses wohltuende, leckere Getränk soll antioxidativ und entzündungshemmend wirken, die Entgiftung ankurbeln und den Appetit zügeln. Zudem schmeckt es einfach sehr lecker. Die schöne goldene Farbe erhält das Getränk durch Curcuma.

Das Rezept lässt sich vielseitig abändern. So können weitere Gewürze nach Belieben hinzugefügt werden, wie z.B.. Ingwer, Nelke, Kardamom, Brennnesselsamen u.v.m.

Rezept für (ca. 3 bis 4 große Tassen)
Zutaten:

600 ml Hafer-, Dinkel-, Mandel-,  Reis- oder Kokosmilch (ohne Zuckerzusatz / Bio-Qualität) oder gemischt
1 - 2 TL Bio-Curcuma

2 TL natives Kokosöl (benötigt man bei Verwendung von Kokosmilch nicht)
2 Prisen frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
2 Messerspitzen  Ceylon-Zimt / 5 cm Ingwer / Prise gemahlener Koriander
1 EL Öl (z.B. Kokosöl, Mandelöl, Walnussöl / Bio-Qualität)
1 TL Honig od. Agavendicksaft

Zubereitung:

Hafer-, Dinkel-, Mandel-,  Reis- oder Kokosmilch in einen Topf geben und gemahlenen Kurkuma, Pfeffer und Zimt hinzufügen und  leicht erwärmen.  Topf vom Herd nehmen und das Öl unterrühren. Die Milch durch ein Sieb abseien und den Honig der warmen, aber nicht zu heißen Milch hinzufügen und nochmals gut verrühren.

Am Abend tut eine Tasse Goldene Milch besonders gut.

Info zu Curcuma

Giersch-Smoothie (süß) ca. 2 Portionen

Zutaten:

Hochleistungsmixer

2 Handvoll gewaschenen Giersch

Hafer- oder Sojamilch

1 Kiwi

1 Tasse Haferflocken

1 Handvoll Nüsse (wer mag)

   oder Sonnenblumenkerne

2 TL Brennnesselsamen

Prise Kurkuma

Prise schwarzen Pfeffer

1 Esl. Leinoel

Zubereitung:

Giersch, Kiwi, Haferflocken, Nüsse  oder Sonnenblumenkerne, Gewürze zusammen in einen Mixer. Mit Hafer-, Mandel oder Sojamilch auffüllen, Mixen und fertig ist eine vollwertige Mahlzeit oder Trink.

 

Merken

Merken

Merken

Merken