Suppen (6)

Möhrensuppe mit Curcuma + Ingwer

Möhrensuppe mit Ingwer und Curcuma und einer essbaren Blüte der Kapuzinerkresse** dazu frisch gebackenes Haferflockenbrot mit Brennnesselsamen. Schnell zubereitet, leicht bekömmlich und sehr lecker.

**Kapuzinerkresse bildet hübsche prächtige Blüten, die in saftigem Gelb, Orange oder Rot blühen. Die Blätter und Blüten sind essbar. In Blättern und Blüten stecken Senföle + Vitamin C. Diese Senföle wirken antibakteriell.

Zutaten:

500 g Karotten

1 Liter Wasser

ca. 3 bis 4 cm Curcumawurzel

ca. 5 cm Ingwer

1 EL Butter

1 bis 2 Würfel Bio-Brühwürfel ohne Hefe, Pfeffer

Topic: Kapzuzinerkresse-Blüte

 Zubereitung:

Möhren waschen und putzen und mit Curcumawurzel und Ingwer in 1 Liter Wasser ca. 1 Stunde bei mittlerer Hitze im Kochtopf ziehen lassen. Danach mit einem Pürierstab zerkleinern und mit Brühwürfel und Pfeffer würzen. 1 EL Butter hinzugeben umrühren und mit der Blüte servieren.

Die Morosche Karottensuppe

Bei Magen- und Darmproblemen vorallen bei Durchfall ist  Morosche Karottensuppe ein bewährtes Hausmittel und kann Linderung bringen. Dieses Rezept der speziell zubereiteten Möhrensuppe stammt aus dem Jahr 1908 benannt nach nach dem Heidelberger Professor Dr. Ernst Moro.

Zutaten + Zubereitung:

500 g geschälte Karotten zerkleinern, in 1 Liter Wasser 1 bis 1 1/2 Stunden kochen, durch einen Sieb pressen oder in einem Mixer pürieren. Danach die Gesamtmenge auf 1 Liter mit Wasser auffüllen und einen knapp gestrichenen Teelöffel (3 g) Kochsalz hinzufügen. In kleinen Mengen verabreichen.

-----> Auch bei an Durchfall erkrankten Hunden, kann diese Suppe hilfreich sein.

Frühlingsgrüne Cremesuppe mit Bärlauch

Schon alleine die grüne Farbe programmiert auf Frühling und der feine Knoblauchgeschmack, gibt der Suppe eine feine Note.

 

 

 

Gemüse, Küchen-Kräuter und Wildkräuter und eine Soße aus Sojaschnetzel ergeben einen leckeren, fleischlosen Eintopf

 

 

 

Zutaten:

Suppengemüse

1 Stange Lauch

500 g Giersch + Brennnesseltriebspitzen

3 - 4 Kartoffeln

2 Bio-Brühwürfel

1 TL Brennnesselsamen

Zwiebel

Knoblauch

Speckwürfel

Creme Fraiche

Tomatensüppchen mit fritierten Brennnesselsamenrispen in Salbeiblätter

"Wildkräutersuppe: Es grünt so grün"

Wer jetzt im Frühling durch den Wald und durch die Natur geht, oder im Garten eigene Wildkräuter wachsen lässt, kann mit Sackkenntnis Kräuter finden, aus denen sich eine leckere und gesunde Suppe herstellen läst.

Zutaten:

1 Bund Giersch, Brennnessel, Gänseblümchen, Löwenzahn, Bärlauch, Petersilie

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Oel oder Butter zum Anbraten

Gemüsebrühe oder 1 Brühwürfel

500 ml Wasser

 Schmand nach Belieben

 

Die Wildkräuter, darunter Giersch, Brennnessel, Gänseblümchen und Löwenzahn, werden gewaschen, trocken getupft und fein geschnitten.  Man dünstet Zwiebeln und Knoblauch in etwas Oel oder Butter, gibt Wasser Gemüsebrühe  sowie die Kräuter hinzu und lässt die Suppe zwanzig Minuten garen. Ein Schmand, etwas Pfeffer und Muskat und zum Schluss geschnittenen Bärlauch und Petersilie in die Suppe runden den Geschmack ab. Dazu passt gut frisches Brot. Guten Appetit ;-)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken