Ein Quantum Glueck - Artikel nach Datum gefiltert: März 2018
Dienstag, 27 März 2018 12:48

Bärlauch-Cremesuppe

Frühlingsgrüne Cremesuppe mit Bärlauch

Schon alleine die grüne Farbe programmiert auf Frühling und der feine Knoblauchgeschmack, gibt der Suppe eine feine Note.

 

 

Überbackenes Pfännchen. Vegetarisch, Proteein- und Balaststoffreich und so lecker

 

Mittwoch, 21 März 2018 08:55

Brennnessel-Spinat-Bratlinge

Brennnessel-Spinat-Bratlinge mit Avocado-Bärlauch-Dipp

Mittwoch, 21 März 2018 07:46

Veggie-Burger

Vegetarischer Hamburger mit Süsskartoffelpommes

Kräuter und Gewürze geben dem pflanzlichen Bratling  einen herzhaften, leckeren Geschmack.

Mittwoch, 14 März 2018 08:12

Rosenwasser

Produktempfehlung

Samstag, 10 März 2018 10:18

Kunterbunter Hirsebowl

Hirsebowl mit warmen Apfel-Zimt-Birnenkompott

Kochen mit Tee, das schmeckt wunderbar. Da ich den Geruch und den Geschmack von Griechischem Bergtee gerne mag, habe ich die Hirse anstatt in Wasser in Griechischem Bergtee zubereitet. Die Hirse bekommt durch den Tee ein feines Aroma und Geschmack. Der Hirsebwol ist ohne Zusatz von Zucker.

Zutaten für ca. 2 Personen:

Griechischer Bergtee

1 Tasse Hirse

2 - 3 Tassen Griechischer Bergtee

1 Birne

1 Apfel

Zimt

2 EL Ghee

Smoothie aus Heidelbeeren (Mandelmilch, TK-Heidelbeeren, Erdmandelflocken, Haferflocken)

Für das Topic:

1 ELJoghurt

ca. 1bis 2 EL Brennnessel- und Leinsamen

Mandeln

Minze zum Garnieren

Die Hirse zusammen mit dem Tee für etwa 20 bis 25 Minuten ziehen lassen. Derweil Apfel und Birne waschen und in Würfel schneiden. Ghee in einen Topf zum Schmelzen bringen und die Apfel- und Birnenstücke dazugeben und mit Zimt würzen. Auf niedriger Stufe den Kompott warm werden lassen. Die fertige Hirse in eine Schale geben und eine Vertiefung entsthen lassen. In die Vertiefung den Heidelbeersmoothie und darüber den warmen Kompott geben. Das Ganze mit Joghurt, Brennnessel- und Leinsamen, Mandel und Minze garnieren.

 

Samstag, 10 März 2018 10:03

Bohnenkraut

Bohnenkraut gehört zu den mediteranen Gewürzen, wie auch Salbei, Thymian, Rosmarin usw.. Bohnenkraut ähnelt im Geschmack und Geruch dem Thymian. Das Gewürz macht Speisen mit Hülsenfrüchten wie z.B. Bohnen, Linsen, Erbsen etc. bekömmlicher und kann so Magen- und Darmbeschwerden wie z.B. Blähungen vorbeugen. In Kräuterbutter und Quarkspeisen passt Bohnenkraut ebenso gut, wie in mediteranen Gerichten. 

 

Freitag, 02 März 2018 16:14

Griechischer Bergtee

Ein Duft und Geschmack für die Sinne

Ein leicht süßliches Aroma, das an unseren Salbei erinnert, entführt mit seinem Aroma und lieblichen Geschmack gedanklich in die wärmende Bergwelt Griechenlands. Dort ist der Tee für seine besonders wohltuende Wirkung bekannt und ist seit altersher ein Haus- und Heilmittel. So soll er einen gesunden Schlaf fördern, für Entspannung sorgen und ähnlich wie unser Johanniskraut stimmungsaufhellend wirken. Studien, wonach dieser Tee regelmäßig getrunken, bei Alzheimer helfen soll laufen an der Universität Rostock. Weiterhin soll er entzündungshemmend wirken und kann z.B. bei Wunden als Umschlag aufgelegt werden. Auch soll er die die Magen- und Darmschleimhaut regenerieren. Er vermag den Blutdruck zu senken und kann bei Erkältungskrankheiten schleimlösend wirken.

Den Tee kann man sehr gut abends genießen. Mit Zitrone und Honig verfeinert, ist dieser Tee etwas ganz besonderes. Kalt oder warm getrunken, ist er ein Genuss.