Brotaufstrich (3)

Eiersalat als Brotaufstrich mit frischen Wildkräutern

Selbstgemachter Eiersalat aus Frischkäse und den zarten , jungen Trieben von Wildkräutern, wie Giersch, Brennnessel, Schafgarbe, Spitzwegerich und Vogelmiere. Dazu noch einige Küchenkräuter, wie Kresse, Schnittlauch und Petersilie. Schnell zubereitet und super lecker. (Ohne Konservierungs- und Farbstoffe, ohne Zucker) dafür aber mit viel Vitamin C, pflanzlichen Proteinen und Mineralien aus den gesunden Kräutern.

 -Den leckeren und schnell selbstgemachten Eiersalat kann man mit Küchenkräutern, mit Wildkräutern, oder mit beidem gemischt zubereiten-

Zutaten:

Wildkräuter wie :      Giersch, Brennnessel-Triebspitzen, Schafgarbe, Vogelmiere

Küchenkräuter wie:  Kresse Schnittlauch, Petersilie

200 g Körniger Frischkäse

Salz, Pfeffer (wer mag benutzt weitere Gewürze wie:  Kurkuma, Brennnesselsamen, Thymian, Rosmarin)

1 EL Apfelessig oder Bio-Zitrone

2 hart gekochte Eier

 

Zubereitung:

Eier hart kochen lassen. Derweil Wildkräuter und Küchenkräuter fein, klein hacken. In einer Schüssel den Frischkäse geben und  die Gewürze und Kräuter dazugeben und untermengen. Das ganze abschmecken. Die hartgekochten Eier abschrecken, pellen und mit einem Messer klein schneiden bzw. würfeln. Eier gewürfelt unterheben und evtl. noch einmal abschmecken. Den fertigen Eiersalat ca. 20 Minuten ruhen bzw. ziehen lassen . Guten Appetit

 Tipp: Im Winter frische Kräuter: Neben den klassischen Küchenkräutern, wie Schnittlauch, Basilikum, Petersilie u.v.m. lassen sich auch einige Wildkräuter im Topf ziehen (s. auch Wilde Kräuter aus dem Topf). So hat man jederzeit selbstgezogene Kräuter auf der Fensterbank, die frisch gepflückt am besten schmecken. Im Sommer habe ich  Brennnesselsamen im Blumentopf ausgesät und konnte so im darauffolgenden Winter auf frische Brennnesseltriebspitzen zurückgreifen.

Ob Giersch-Pesto oder Bärlauch Pesto ....schmeckt beides super lecker und gibt Bärkenkräfte für einen super Tag! ;-)

Das Rezept kann man für Giersch-Pesto anwenden, oder aber auch für ein Bärlauch-Pesto !

Zutaten:

1 Handvoll Gierschblätter oder Bärlauch

1 Handvoll Pinienkerne, Sonnenblumenkerne (oder als Alternative Walnüsse)

2 Knoblauchzehen

geriebener Parmesankäse

1 Tl. grobes Meersalz

5 - 6 Löffel Olivenoel (oder Sonnenblumenoel)

Zubereitung:

Gierschblätter waschen und evtl. die Stiele entfernen. Die Stiele kann man zwar dran lassen, aber sie sind sehr aromatisch und können schnell bitter schmecken.  Knoblauchzehen schälen und klein Hacken. Gemahlene Sonnenblumenkerne, Knoblauch, Meersalz, Parmesan und Olivenoel vermengen und zusammen mit dem Giersch in einen Mixer geben, oder den Giersch sehr fein Hacken und alles miteinander im Mörser vermengen. Ca. 1 Stunde ziehen lassen. Zum Aufbewahren im Kühlschrank mit Oel bedecken. Guten Appetit :-)

 - Nach Belieben können auch noch andere Wildkräuter, wie Knoblauchsrauke oder Gundermann (sparsam verwenden) hinzugefügt werden -

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Veganer Brotaufstrich schnell und einfach aus Kräutern und Wildkräutern herstellen.

Quark-Aufstrich mit Bärlauch

Zutaten:

1 Becher Mager-Quark

Handvoll Bärlauch

Salz / Pfeffer / Essig

Zitrone nach Geschmack

Zubereitung:

Bärlauch waschen, abtupfen und klein schneiden. Quark in eine Schüssel geben und mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann mit Kresse den Quark garnieren und mit Zitronensaft verfeinern.

 
   

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken