20 März

Sport + Ernährung mit Wildkräutern

geschrieben von 
Eine Runde mit dem Hund Nordic Walking, danach ein Wildkräuter-Smoothie (Bildgenehmigung wegen Markendarstellung Verkaufsleitung TOKO | SWIX - DE) Eine Runde mit dem Hund Nordic Walking, danach ein Wildkräuter-Smoothie (Bildgenehmigung wegen Markendarstellung Verkaufsleitung TOKO | SWIX - DE) M.Sachs

Sport und essbare Wildkräuter, wie passt das zusammen ?

Die Naturheilkunde hat das größte Potential an aktiver Prävention und Gesundheitsförderung. Mit natürlichen, oft einfachen Mitteln kann man seine Selbstheilungskräfte aktivieren, stärken und aufbauen und dazu gehört auch Sport.

Ausreichende Bewegung, Sport und die Ernährung gehören zu den natürlichen Methoden um fit, glücklich und gesund zu bleiben. Viele Sportler wissen bereits um die Kraft der Heilpflanzen und Kräuter, die schnelle Linderung bei kleineren Beschwerden bringen können. Sei es bei einer Prellung, die man sich im Sport zugezogen hat und wo z.B. Arnika, oder Beinwell hilfreich sein kann, oder einem lästigen Muskelkater, wo ein Öl mit Fichtennadeln, Rosmarin und Pfefferminze Linderung bringen kann. Unterwegs bei einem Mücken-Stich, oder einer kleineren zugezogenen Verletzung, kann man sich mit einem Wiesenpflaster aus Spitzwegerich, oder Schafgarbe schnell mal sebst behelfen, falls nichts anderes zur Hand ist.  Bei vielen kleinen Beschwerden gibt es eine gute Hilfe aus der Natur.

Auch ==> die Ernährung mit Wildkräutern kann für Sportler sehr interessant sein.  Viele Wildkräuter wie z.B. die Brennnessel und der Giersch enthalten z.B. hohe Mengen an Eiweiss, Mineralien und Vitamine, wovon nicht nur Sportler profitieren können.

Ich habe einige vitamin- und mineralreiche Rezepte zusammen gestellt, die nach dem Sport hilfreich sein können, verbrauchte Reserven wieder aufzufüllen.

Gelesen 249 mal
Artikel bewerten
(11 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.