10 April

Reiki

geschrieben von 
Reiki in Kanji-Schreibweise Reiki in Kanji-Schreibweise Martina Sachs

Reiki eine alte Entspannungs- und Heilmethode

Reiki kann sehr hilfreich als Entspannungsverfahren und zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden, aber was ist Reiki genau?

Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu. Die alten Schriften (Sutras) lagen bis dahin Jahrhunderte unberührt in einem japanischen Kloster.  Reiki ist eine weltweit bekannte und sanfte energetische Therapieform um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.  Das Reiki-System des Usui ist eine einfache und natürliche Methode, bei der durch sanfte Berührung und ruhiges Verbleiben von 3 bis 5 Minuten Energie übertragen wird. Diese Energie fließt in den Körper dahin, wo sie gerade benötigt wird. Reiki kann harmonisierend auf Körper, Geist und Seele wirken und die Selbstheilungskräfte mobilisieren. Die Reiki-Energie kann auf sanfte Weise Blockaden lösen und die Selbstheilungskräfte aktivieren und zu einer Tiefenentspannung und somit zur inneren Harmonie führen. Reiki kann auch unsere inneren Energiezentren (Chakren**) und unsere Aura harmonisieren und somit das Gleichgewicht unseres Körpers + Seele wiederherstellen.  Wer sich mit Reiki beschäftigt, kann seiner Gesundheit etwas Gutes tun.

Eine angenehme Entspannung, tiefes Gefühl von Ruhe und innerer Zufriedenheit sind die ersten Erfahrungen der Menschen, die Reiki kennenlernen. Viele berichten auch über eine angenehme, intensive Wärme, die von den Händen des Behandlers ausgeht, manche auch von Kribbeln oder einem Gefühl von fließen.  Die Reiki-Philosophie erklärt diese Wärmeentwicklung mit der universellen Energie, die alles Leben umgibt, es ist eine lebendige Energie, die wir überall in und um uns herum finden können. Durch Reiki-Behandlungen kann man sich quasi dieser Energie bedienen. Der Reiki-Gebende nimmt die Energie auf und gibt sie entweder an sich selbst, eine andere Person oder ein Lebewesen weiter. Selbst skeptische Menschen, können die körperlichen, positiven Auswirkungen spüren. Tiere, wie Hunde, Katzen oder Pferde genießen Reiki, oder lassen sich mit Reiki gerne behandeln. Von Reiki-Energie können also Menschen, Tiere, Pflanzen, Gegenstände u.v.m. gleichermaßen profitieren. Ein Reiki-Gebender (Anwender/Therapeut) ist bei einer Behandlung nur ein Kanal, durch dessen Hände die Energie fliesst. Es wird nicht seine eigene Energie übertragen ! Beim Erlernen von Reiki kann man bereits mit dem 1.Grad Reiki-Behandlungen durchführen. Der zweite Grad vertieft die Fähigkeiten und gibt Einblicke in Reiki-Symbole zur Kraftverstärkung und zur Harmonisierung. Der dritte Grad zum Reiki-Meister befähigt andere in Reiki zu unterrichten. Ich selbst habe den I. und II.Grad Reiki erlernt. Ich möchte diese Hilfe, diese Energie und die schönen Erfahrungen mit Reiki nicht mehr missen.

Reiki kann dazu beitragen:

  • das Immunsystem zu stärken
  • Blockaden und Verspannungen zu lösen
  • Schmerzen lindern und Stress abbauen
  • Selbsterkenntnis, Selbstentwicklung und eine positive Lebenseinstellung zu fördern
  • zur Ruhe zu kommen und die eigene Mitte zu finden
  • den Körper in sein seelisches Gleichgewicht zu bringen,
  • den Entgiftungsprozess des Körpers zu unterstützen,
  • als „Entspannungstechnik“ beim Stressabbau zu dienen,
  • Schlafstörungen + Migräne zu lindern

Menschen, die mit Reiki behandelt wurden, berichten über ein tiefes Gefühl der Beruhigung, Entspannung und Erholung, über ein angenehmes Wärmegefühl“ im Körper, über eine Verringerung von Stress- und teilweise Schmerzzuständen und über eine bessere Mobilität. Reiki kann bei regelmäßiger Anwendung zur ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge beitragen. Eine Kurzbehandlung dauert ca. 30 Minuten, eine volle Behandlung dauert ca. 1 Stunde plus anschließender Ruhezeit.

 

 ** Was sind Chakren?

Chakren sind energetische Zentren im menschlichen Körper, die man mit bestimmten Techniken (Yoga, Energiearbeit, Meditation usw.) aktivieren und harmonisieren kann. Sie sind organisch ebenso wenig wie die Seele vorhanden, aber dennoch in verschiedenen Bereichen, wie Yoga, Meditation,  Reiki und in Heilsystemen wie TCM, Ayurveda etc. seit Jahrtausenden bekannt. Der Begriff "Chakra" stammt aus der altindischen Gelehrtensprache, dem Sanskrit. Er bedeutet so viel wie "Rad oder Wirbel".  Für die Praxis sind 7 Hauptchakren bekannt und von großer Bedeutung. Sie sind aufgereiht in der Mitte des Körpers vom Damm bis zur Schädeldecke. Die Seele wird als das achte Chakra bezeichnet, oder auch als Seelenraum. Daneben sind einige Dutzend kleinere Nebenchakren bekannt, die mit der Lage von wichtigen Akupunkturpunkten übereinstimmen. Jedes Chakra hat eine bestimmte Qualität z.B. geistige Klarheit, Kreativität, Liebe, vitale oder sexuelle Kraft. Wenn man z.B. ein starkes Herzchakra entwickelt hat, ist das Bewusstsein erfüllt von Mitgefühl, Freundlichkeit, Harmonie. Solche Menschen können z.B. sehr warmherzig sein. Chakren sind infolgedessen Ebenen des Bewusstseins oder auch Zentren für das Bewusstsein. Die Methoden der Chakra-Arbeit kann vielseitig sein: So  können Chakras nicht nur durch Energietechniken, wie Reiki, Atemtechniken und Asanas (Yoga-Körperstellungen) aktiviert werden, sondern ebenso mit Hilfe von Aromaölen, Heilsteine, Bachblüten usw..

 

Reiki** arbeitet mit Energie.......mit der universellen Lebenskraft, wie man so schön sagt.  **. Reiki ist keine asiatische Religions- oder Sektenform ist. Reiki ist mit allen Glaubensrichtungen vereinbar. Reiki lehnt keine Glaubenslehre ab und zwängt keinen Glauben auf. Eine Ausbildung bzw. Einweihung ist nicht verbunden mit einer spirituellen Lehre, die man übernehmen soll oder gar muss!

** Diese Energie ist überall im Kosmos und im ganzen Universum vorhanden.

Reiki setzt sich aus den beiden Wörtern Rei + KI zusammen. REI bedeutet universell und KI Lebenskraft.

KI...die Lebenskraft ist bekannt bei:
Christen als Licht
Hindus als Prana
Chinesen als Chi
Pharaonen (alten Ägyptern) als Ka

Merken

Merken

Merken

Merken

Gelesen 3321 mal Letzte Änderung am Freitag, 13 April 2018 15:53
Artikel bewerten
(54 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: Die Kraft der heilsamen Berührung »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.