Meditation (1)

Meditation

Alles runterfahren, bei sich selbst ankommen und die Ruhe finden.
Ob gegen Stress, Angst, Ärger, Bluthochdruck oder Schmerzen: Meditation kann bei vielen Beschwerden hilfreich sein und zur inneren Gelassenheit und Ruhe führen. Meditieren kann helfen, sich auf sich selbst zu konzentrieren, so dass andere Dinge einfach ausdgeblendet werden können. Meditation hat nichts mit einer religiösen Praxis zu tun. Man kann Meditation z.B. im Yoga-Unterricht, oder in VHS Kursen u.v.m. lernen. Es gibt verschiedene Wege, mit und ohne Anleitung, oder aber auch geführte Meditationen.  Auch gibt es verschiedene Techniken der Meditation. So kann man sich z.B. nur auf seine  Atmung konzentrieren, oder Affirmationen benutzen u.v.m.. Man kann jederzeit an jedem Ort ohne Hilfsmittel meditieren. Wer mag, kann sich zum Meditieren aber auch einen besonders schönen Ort aussuchen.  Man kann dazu z.B. in ein Kloster gehen, in ein altes Schloss** oder ähnliches. Wer gerne eine schöne Umgebung um sich herum hat, der kann sich solch einen besonderen Ort auswählen.  Das besondere Flair, das alte Gemäuer, die oft großen und schönen angelegten Gärten, oder Parks nehmen einen mit in eine beruhigende Atmosphäre abseits des Alltages, dem Stress, dem Lärm und der Hektik. Die Abgeschiedenheit, die Ruhe, die man in solch alten Klöstern und Schlösser findet, sind schon sehr beeindruckend.  Man benötigt zum Meditieren keine Hilfsmittel. Lediglich bequeme Kleidung und etwas Bequemes zum Sitzen......Auch einfach nur die Natur, ein Garten oder Park kann meditativ und beruhigend wirken.....

** Ein Beispiel:  Geführte Meditation „Buddhistischer Tempel für Nirwana“ Schloss Dillich in Borken/Hessen.

Anschrift:

Verein Buddha Dhamma Bhom Wimutti

Schloss Dillich
Erfurter Straße 7
34582 Borken-Dillich